Angebote zu "Finanzmärkte" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Hef...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.04.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 4, 79. Jahrgang (2010), Titelzusatz: Europäische und internationale Finanzmärkte im Zeichen der Krise, Verlag: Duncker & Humblot GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Finanzkrise // Finanzmarkt // Geldmarkt // Markt // Makroökonomie // Ökonomik // Makroökonomik // International // Wirtschaft // Fremde Länder // Internationales // Finanzwirtschaft // Besteuerung // Steuerrecht // Internationale Wirtschaft // Wirtschafts // und Finanzkrisen, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 171, Abbildungen: Tabellen, Abbildungen, Reihe: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Gewicht: 323 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Finanzmärkte im Umbruch: Krise und Neugestaltung
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Finanzmärkte im Umbruch: Krise und Neugestaltung ab 78 € als Taschenbuch: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 1 78. Jahrgang (2009). Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Hef...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 4 79. Jahrgang (2010) ab 79.9 € als Taschenbuch: Europäische und internationale Finanzmärkte im Zeichen der Krise. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Hef...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 4 79. Jahrgang (2010) ab 79.9 EURO Europäische und internationale Finanzmärkte im Zeichen der Krise

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Finanzmärkte im Umbruch: Krise und Neugestaltung
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Finanzmärkte im Umbruch: Krise und Neugestaltung ab 78 EURO Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 1 78. Jahrgang (2009)

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ansteckungsgefahr durch Währungskrisen
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Neben vielen Vorteilen der zunehmenden Globalisierung und Integration der Finanzmärkte haben sich auch Nachteile insbesondere für Schwellen- und Übergangsländer ergeben: Aufgrund ihrer unzureichend ausgeprägten Finanzmarktstrukturen hat es eine Vielzahl an Währungskrisen gegeben. Fokus dieser Arbeit ist die Untersuchung, ob eine Ansteckungsgefahr von Währungskrisen besteht. Der Autor Michael Scheffler stellt einführend verschiedene Theorien für das Auftreten von Währungskrisen vor und definiert den Begriff Ansteckung (engl.: ,,Contagion"). Daraufhin wird eine Übersicht der wichtigsten Währungskrisen seit 1990 gegeben. Im Anschluss werden drei Arbeiten aus der Literatur hinsichtlich der empirischen Messbarkeit von Contagion vorgestellt. Darauf aufbauend verwendet der Autor eines der vorgestellten Modelle für seine eigenen Untersuchungen der jüngsten Währungskrisen. Schließlich untersucht der Autor die Möglichkeiten von Frühwarnsystemen in Hinblick auf das Auftreten einer Währungskrise und diskutiert potentielle Krisenpräventationsmaßnahmen. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger und Beteiligte der Finanzmärkte, an Interessenten der empirischen Wirtschaftsforschung.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Europäische und internationale Finanzmärkte im ...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Frühjahr 2010 wies die Kanzlerin darauf hin, dass sich in der schwierigen Materie der Finanzkrise vor allen Dingen Banken als Berater hervortun, diese aber natürlich ihre ureigensten Interessen hätten. Kurz danach klagten EU-Finanzpolitiker und Finanzpolitikerinnen über die "Banker"-Lobby in Brüssel. Sie warnten gar vor einer "Gefahr für die Demokratie" und forderten, dass dringend eine "Gegenmacht" zur Lobby des Banken- und Finanzsektors etabliert werden müsse.Das DIW Berlin versteht sich als unabhängiges Forschungs- und Politikberatungsinstitut. Dieser Mission entsprechend liefert das neue Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung "Europäische und internationale Finanzmärkte im Zeichen der Krise" unabhängige Beratung zur Lage auf den nationalen und internationalen Finanzmärkten.Im Zuge der Ausweitung der Finanzkrise auf die Staatsbudgets hat die Sorge um die Stabilität des Finanzsektors weiter zugenommen. Mögliche Engpässe bei der Fremd- und Eigenkapitalversorgung von Unternehmen, Unwägbarkeiten durch die Schuldenkrise im Euroraum und Sorgen um die Stabilität der gemeinsamen Währung stehen im Fokus des politischen und des öffentlichen Interesses. Die Beiträge beschäftigen sich zum einen mit den Entwicklungen auf den Kredit- und Eigenkapitalmärkten. Dabei geht es um die Stabilität und Performance des Bankensystems, das Ausmaß einer möglichen Kreditklemme in Deutschland, die Bestimmungsfaktoren von Beteiligungskapital (Private Equity) und um die Transmission von Schocks auf integrierten Bankenmärkten. Zum anderen steht die Stabilität in der Eurozone im Mittelpunkt. Die Analysen umfassen die internationale Risikoteilung und finanzielle Integration im Euroraum, die Verschuldungskrise und Prinzipien der Fiscal Governance, den Einfluss der fiskalischen Disziplin bei Zinsspreads auf europäische Staatsanleihen, die Stabilität der Geldnachfrage in der Währungsunion sowie Exit-Strategien für die Geldpolitik.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die griechische Wirtschaftskrise: Drei Reformpa...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl nach dem Einbruch der Finanzmärkte inzwischen mehr als sieben Jahre verstrichen sind, befindet sich die griechische Wirtschaft nach wie vor im Krisenmodus. Die bisherigen Lösungsansätze, die vor allem auf eine Konsolidierung der öffentlichen Finanzen und auf eine Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit durch sinkende Kosten setzen, haben noch nicht zu einer nachhaltigen Erholung geführt und die Krise verschiedentlich sogar verstärkt. Daher scheint eine Adjustierung der Reformanstrengungen erforderlich. Die Beiträge in dieser Ausgabe der "Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung" untersuchen zum einen den bisherigen Reformprozess und seine Konsequenzen in einzelnen Bereichen wie den Gesundheits- und Bildungssystemen oder auf den Produkt- und Arbeitsmärkten. Zum anderen werden Reformoptionen diskutiert, die mögliche Wege zur Beilegung der Krise aufzeigen und Griechenland wieder eine Wachstumsperspektive eröffnen können.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die griechische Wirtschaftskrise: Drei Reformpa...
121,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl nach dem Einbruch der Finanzmärkte inzwischen mehr als sieben Jahre verstrichen sind, befindet sich die griechische Wirtschaft nach wie vor im Krisenmodus. Die bisherigen Lösungsansätze, die vor allem auf eine Konsolidierung der öffentlichen Finanzen und auf eine Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit durch sinkende Kosten setzen, haben noch nicht zu einer nachhaltigen Erholung geführt und die Krise verschiedentlich sogar verstärkt. Daher scheint eine Adjustierung der Reformanstrengungen erforderlich. Die Beiträge in dieser Ausgabe der »Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung« untersuchen zum einen den bisherigen Reformprozess und seine Konsequenzen in einzelnen Bereichen wie den Gesundheits- und Bildungssystemen oder auf den Produkt- und Arbeitsmärkten. Zum anderen werden Reformoptionen diskutiert, die mögliche Wege zur Beilegung der Krise aufzeigen und Griechenland wieder eine Wachstumsperspektive eröffnen können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot