Angebote zu "Hamburg" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Plus/minus ein Prozent (brand eins: Panik), Hör...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) wagte sich am 16. September - unmittelbar nach der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers - an die Öffentlichkeit und verkündete das "Abklingen der Finanzkrise" in den USA. In Deutschland könne die Konjunktur 2009 sogar wieder in Gang kommen, glaubt man in Hamburg. Im Juli hatten die Kollegen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin sogar einen viel freundlicheren Ausblick gewagt: "Der Aufschwung geht in die Verlängerung", schrieben sie damals. Auch als das Banken- und Finanz-Desaster immer größere Ausmaße annahm, beeindruckte das die Optimisten vom DIW wenig. "Realwirtschaftliche Auswirkungen der Finanzkrise beherrschbar", betitelten die Konjunkturforscher einen Bericht Anfang Oktober, als der Internationale Währungsfonds (IWF) die deutsche Konjunktur bereits in der Vollbremsung begriffen sah. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Michael Bideller. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/081104/bk_brnd_081104_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Der Dienstleistungssektor in Hamburg
96,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Dienstleistungssektor in Hamburg ab 96 € als Taschenbuch: Stand Verflechtung Qualifikation und Entwicklungschancen. Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung. Beiträge zur Strukturforschung 181. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gesundheitsökonomik
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch macht den Leser mit den zentralen Fragestellungen und dem analytischen Werkzeug der Gesundheitsökonomik vertraut. Erörtert werden u.a. die Ausgabendynamik im Gesundheitswesen, der Umgang mit der Gesundheit, die Rolle des Arztes und sein Verhalten, Ineffizienzen in Krankenhäusern und die Anreize zur Risikoselektion im Krankenkassenwettbewerb. Diese Themen werden stringent mit mikroökonomischen Methoden analysiert, ethische Gesichtspunkte jedoch auch berücksichtigt. Für die 6. Auflage wurde das Buch umfangreich überarbeitet und um neue Aspekte erweitert. Beispielsweise wurde die Darstellung der Evaluationsmethoden ausgeweitet und der Rationierung medizinischer Leistungen ein eigener Abschnitt gewidmet. Des Weiteren werden mögliche Gründe für ein Marktversagen auf Versicherungsmärkten in einem einheitlichen Modellrahmen behandelt sowie neue Ansätze bei der Vergütung von Leistungserbringern diskutiert.Die AutorenFriedrich Breyer ist Professor für Wirtschafts- und Sozialpolitik an der Universität Konstanz, Forschungsprofessor am DIW Berlin und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Derzeit (2012/13) ist er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie.Peter Zweifel ist emeritierter Professor für Wirtschaftstheorie und empirische Wirtschaftsforschung an der Universität Zürich. Im Jahr 2004 war er Präsident der International Health Economics Association. Mathias Kifmann ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Ökonomik der Gesundheit und der Sozialen Sicherung an der Universität Hamburg und Kernglied des Hamburg Center for Health Economics (HCHE).

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gesundheitsökonomik
46,26 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch macht den Leser mit den zentralen Fragestellungen und dem analytischen Werkzeug der Gesundheitsökonomik vertraut. Erörtert werden u.a. die Ausgabendynamik im Gesundheitswesen, der Umgang mit der Gesundheit, die Rolle des Arztes und sein Verhalten, Ineffizienzen in Krankenhäusern und die Anreize zur Risikoselektion im Krankenkassenwettbewerb. Diese Themen werden stringent mit mikroökonomischen Methoden analysiert, ethische Gesichtspunkte jedoch auch berücksichtigt. Für die 6. Auflage wurde das Buch umfangreich überarbeitet und um neue Aspekte erweitert. Beispielsweise wurde die Darstellung der Evaluationsmethoden ausgeweitet und der Rationierung medizinischer Leistungen ein eigener Abschnitt gewidmet. Des Weiteren werden mögliche Gründe für ein Marktversagen auf Versicherungsmärkten in einem einheitlichen Modellrahmen behandelt sowie neue Ansätze bei der Vergütung von Leistungserbringern diskutiert.Die AutorenFriedrich Breyer ist Professor für Wirtschafts- und Sozialpolitik an der Universität Konstanz, Forschungsprofessor am DIW Berlin und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Derzeit (2012/13) ist er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie.Peter Zweifel ist emeritierter Professor für Wirtschaftstheorie und empirische Wirtschaftsforschung an der Universität Zürich. Im Jahr 2004 war er Präsident der International Health Economics Association. Mathias Kifmann ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Ökonomik der Gesundheit und der Sozialen Sicherung an der Universität Hamburg und Kernglied des Hamburg Center for Health Economics (HCHE).

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Der Dienstleistungssektor in Hamburg
96,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Dienstleistungssektor in Hamburg ab 96 EURO Stand Verflechtung Qualifikation und Entwicklungschancen. Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung. Beiträge zur Strukturforschung 181

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Der Dienstleistungssektor in Hamburg.
96,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung von Städten hängt zunehmend von ihrem Potential an modernen und innovativen Dienstleistungen ab. Die Anerkennung dieses Sachverhalts und seine Nutzung für die Erarbeitung von Strategien zur Stärkung der Wirtschaftskraft hat dazu geführt, daß die Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die Wirtschaftsbehörde, dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) den Auftrag erteilte, in Zusammenarbeit mit REGIOCONSULT ein Gutachten zum Thema "Dienstleistungssektor in Hamburg" zu erstellen. Die hier vorgelegte Veröffentlichung enthält die Ergebnisse der Studie.Seit Jahren ist eine Dienstleistungserhebung in der Bundesrepublik Deutschland geplant, die die sporadisch vorhandenen Informationen über diesen Sektor aus den mehrjährlichen Kostenstrukturerhebungen, den zweijährlichen Umsatzsteuerstatistiken und der Arbeitsstättenzählung 1987 erweitern und vertiefen soll. Aber über die Vorlage von Entwürfen zu einem Dienstleistungsstatistikgesetz sind die Aktivitäten nicht hinausgekommen. Das bedeutet, daß amtlich erhobene Daten über den Dienstleistungssektor, wenn überhaupt, nicht vor der Jahrtausendwende vorliegen werden.Aus den genannten Gründen ist in der hier präsentierten Untersuchung die Frage nach dem Stand und den Entwicklungschancen von strategischen Dienstleistungszweigen aus dem Bereich der sonstigen produktionsorientierten Dienstleistungen in Hamburg anhand einer sekundärstatistischen Auswertung vorhandener Unterlagen und im Wege einer eigenen Betriebsbefragung beantwortet worden.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Elemente regionaler Wirtschaftspolitik in Deuts...
37,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem verstärkten Auftreten regionaler sozioökonomischer Ungleichheiten und den damit verbundenen gesellschaftlichen Konflikten gewinnt die Regionalpolitik in Entwicklungs- und Transformationsländern zunehmende Bedeutung. Die Aufmerksamkeit der politisch Verantwortlichen richtet sich dabei zunehmend auf die in der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der Sozialen Marktwirtschaft verfolgten Ansätze und Methoden. Diesem Thema widmete sich auch ein Seminar, das vom HWWA-Institut für Wirtschaftsforschung - Hamburg mit Führungskräften aus der VR China veranstaltet wurde.Der Sammelband beruht auf den dort gehaltenen Vorträgen. Beginnend mit den räumlichen Ungleichgewichten im vereinten Deutschland befassen sich die Experten aus Forschung und Ministerien mit den Zielen, den gesetzlichen Grundlagen, den Trägern und den Instrumenten der Regionalpolitik sowie mit der Förderung der Unternehmensinvestitionen und des Infrastrukturaufbaus in Ostdeutschland, dem Finanzausgleich und den räumlichen Effekten öffentlicher Einnahmen und Ausgaben. Den Abschluß bilden Überlegungen zur Frage, ob die Erfahrungen in Deutschland Ansatzpunkte für eine regionale Wirtschaftspolitik in China bieten.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Internationale Integration der Devisenmärkte, F...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das internationale Finanz- und Währungsgeschehen befindet sich in einer Zeit des Umbruchs. Neue Märkte entstehen, und an die Stelle einer allmählich wachsenden weltweiten Verflechtung tritt immer deutlicher eine verstärkte Regionalisierung. Die Autoren dieses Sammelbandes beleuchten theoretisch und empirisch verschiedene Aspekte dieses Wandels. Sie bieten dabei neben einer Darstellung der aktuellen Entwicklungen eine Analyse wichtiger grundlegender Fragen.Die länderspezifischen Studien befassen sich unter anderem mit den Finanzstrukturen in Japan, China und Korea und der Rolle internationaler Kapitalströme in Lateinamerika. Außerdem werden die Aussichten regionaler Währungsblöcke untersucht ebenso wie die einer verstärkten Kapitalmarktintegration in Europa. Die Beiträge richten sich an Finanzmarktexperten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.Die Herausgeber und Autoren sind Mitarbeiter des HWWA-Instituts für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Asienkunde, Hamburg, die Kommentare zu den einzelnen Beiträgen stammen von Vertretern verschiedener deutscher Universitäten und der OECD in Paris.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gesundheitsökonomik
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch macht den Leser mit den zentralen Fragestellungen und dem analytischen Werkzeug der Gesundheitsökonomik vertraut. Erörtert werden u.a. die Ausgabendynamik im Gesundheitswesen, der Umgang mit der Gesundheit, die Rolle des Arztes und sein Verhalten, Ineffizienzen in Krankenhäusern und die Anreize zur Risikoselektion im Krankenkassenwettbewerb. Diese Themen werden stringent mit mikroökonomischen Methoden analysiert, ethische Gesichtspunkte jedoch auch berücksichtigt. Für die 6. Auflage wurde das Buch umfangreich überarbeitet und um neue Aspekte erweitert. Beispielsweise wurde die Darstellung der Evaluationsmethoden ausgeweitet und der Rationierung medizinischer Leistungen ein eigener Abschnitt gewidmet. Des Weiteren werden mögliche Gründe für ein Marktversagen auf Versicherungsmärkten in einem einheitlichen Modellrahmen behandelt sowie neue Ansätze bei der Vergütung von Leistungserbringern diskutiert.Die AutorenFriedrich Breyer ist Professor für Wirtschafts- und Sozialpolitik an der Universität Konstanz, Forschungsprofessor am DIW Berlin und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Derzeit (2012/13) ist er Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie.Peter Zweifel ist emeritierter Professor für Wirtschaftstheorie und empirische Wirtschaftsforschung an der Universität Zürich. Im Jahr 2004 war er Präsident der International Health Economics Association. Mathias Kifmann ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Ökonomik der Gesundheit und der Sozialen Sicherung an der Universität Hamburg und Kernglied des Hamburg Center for Health Economics (HCHE).

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot