Angebote zu "Theorie" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Hübler, Olaf: Einführung in die empirische Wirt...
37,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.02.2005, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Einführung in die empirische Wirtschaftsforschung, Titelzusatz: Probleme, Methoden und Anwendungen, Autor: Hübler, Olaf, Verlag: De Gruyter Oldenbourg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaft // Theorie // Forschung // Interdisziplinäre Studien // Ökonometrie und Wirtschaftsstatistik // Wirtschaftsmathematik und // informatik // IT-Management, Rubrik: Wirtschaft // Allgemeines, Lexika, Geschichte, Seiten: 336, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 740 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Fertig, Michael: Empirische Wirtschaftsforschung
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.01.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Empirische Wirtschaftsforschung, Titelzusatz: Eine Einführung in die Identifikationsproblematik, Autor: Fertig, Michael // Schmidt, Christoph M., Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Empirie // Empirismus // Ökonometrie // Wirtschaft // Theorie // Forschung // Statistik // Wirtschaftsstatistik // Mathematik // Stochastik // Wahrscheinlichkeitsrechnung // Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik // für die Hochschulausbildung, Rubrik: Wirtschaft // Allgemeines, Lexika, Geschichte, Seiten: 397, Herkunft: GROSSBRITANNIEN (GB), Reihe: Springer-Lehrbuch, Gewicht: 618 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Diskrepanz zwischen Theorie und Empirie in ausg...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die experimentelle Wirtschaftsforschung hat in den vergangenen Jahren massiv an Popularität gewonnen und zählt zu den bedeutendsten Methoden der Ökonomie. Der Mensch ist ein sog. Homo Oeconomicus , ein vollkommen rationaler, mit vollständigen Informationen ausgestatteter und ein nüchtern abwägender Mensch. Jedoch zeigt die Empirie, dass es eine Diskrepanz zwischen der Theorie und Empirie gibt. Diese Studie stellt diese empirischen Resultate dar. Hierbei werden die Dilemma-Spiele (Centipede Game und Gefangenendilemma) und die Verhandlungs-Spiele (Diktator Game, Ultimatum Game, Rubinstein Game) erläutert. Ferner wird ein eigenes Experiment zum Ultimatum Game dargestellt und analysiert. Es werden die neueren Ansätze, die der sozialen Präferenzen, die die Abweichungen von Theorie und Empirie erklären können, dargestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Grenzen des Eigennutzens
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gültigkeit des Eigennutzenprinzips gehört zu den Grundlagen der wirtschaftswissenschaftlichen Theorie. So wird auch das Franchising als spezielle Form der wirtschaftlichen Interaktion vor allem als Mittel zur Profitmaximierung betrachtet. Bei dieser Sichtweise zeigen sich jedoch Erklärungslücken bezüglich der Vertragsgestaltung und der Verhaltenweisen in Franchisesystemen.Andreas Kirst stellt Erkenntnisse der experimentellen Wirtschaftsforschung und der Verhaltenspsychologie vor, welche die Bedeutung von sozialen Präferenzen, Reziprozität und Fairness für das menschliche Verhalten aufzeigen, und legt deren Erklärungsmacht im Franchising dar. In empirischen Analysen untersucht er Wirkung, Ausprägungen und Einflussgrößen sozialer Präferenzen auf der Franchisegeberseite und erläutert, was aus Franchisenehmersicht in ihrer subjektiven Wahrnehmung den individuellen Erfolg am meisten bestimmt. Er zeigt damit, wie das Verhalten und die Resultate im Franchising von den Präferenzen und subjektiven Wahrnehmungen der Beteiligten abhängen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung der römischen Villenwirtschaft ...
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Raum Trier ist eine der bedeutendsten römischen Kulturlandschaften Deutschlands, und das nicht nur wegen der monumentalen Hinterlassenschaften der Stadt, sondern auch aufgrund der ausgeprägten Besiedlung und Kultivierung des Trierer Landes. Hier bildete sich während der römischen Kaiserzeit eine reiche Villenlandschaft heraus, deren wirtschaftliche Entwicklung sich durch typologische Vielfalt, zeitliche Kontinuität und ökonomische Prosperität auszeichnete. Trotz dieses großen Potenzials ist in der archäologischen Forschung die Analyse der ländlichen Besiedlung der Gegend bislang weitestgehend ein Desiderat geblieben. Stephan Seiler geht den Fragen nach, welche Faktoren die Basis der Villenbesiedlung bildeten, was erwirtschaftet wurde und welcher agrarwirtschaftliche Entwicklungsprozess zu dieser prosperierenden Kulturlandschaft führte. Die Untersuchung bildet eine Synthese aus der bisherigen Forschung zur ländlichen Besiedlung des Trierer Landes während der römischen Kaiserzeit und neuen Fragestellungen, die während der letzten Jahre in der archäologischen Villen- und der historischen Wirtschaftsforschung entwickelt wurden. Ausgangspunkt ist der archäologische Villenbefund des Trierer Landes, der erstmals zusammenfassend in einem Katalogband zusammengestellt wurde. Durch die Verknüpfung von Empirie und Theorie werden die naturräumlichen und infrastrukturellen Voraussetzungen sowie die agrarökonomische Entwicklung der prosperierenden Villenwirtschaft der Gegend rekonstruiert. Der zeitliche Rahmen bewegt sich zwischen dem ersten vorchristlichen Jahrhundert und dem Ende der römischen Besiedlung im 5. Jahrhundert n.Chr.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Essener Beiträge zur empirischen Wirtschaftsfor...
82,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die empirische Wirtschaftsforschung schlägt die Brücke von der reinen Theorie zu empirischen Aussagen über Sachverhalte in der Praxis. Sie ist in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen ein Schwerpunkt in Forschung und Lehre. Alle Autorinnen und Autoren dieses Buches arbeiten am Campus Essen oder haben einen Teil ihres akademischen Werdegangs in Essen absolviert. Das breite Spektrum unterstreicht die Anwendungsvielfalt empirischer Forschung in den Wirtschaftswissenschaften.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Erwerbsbeteiligung von Müttern: Institution...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen meiner Tätigkeit als wissenschaft- che Mitarbeiterin am Lehrstuhl für empirische Sozial- und Wirtschaftsforschung der Universität zu Köln. Sie wurde im Wintersemester 2007/08 als Dissertation an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln angenommen. Für die Unterstützung meiner Kollegen, Freunde und Verwandten während der vergangenen Jahre möchte ich mich ganz herzlich bedanken. In erster Linie danke ich meinem Doktorvater Prof. Hans-Jürgen Andreß, der mir die An- gung zur Bearbeitung dieses Themas gab und mich in vielfältiger Weise gef- dert hat. Profitiert habe ich darüber hinaus von den hilfreichen Kommentaren und Diskussionen mit meinen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen am Le- stuhl. Rebecca Lange danke ich herzlich für das schnelle und zuverlässige K- rekturlesen des ersten Manuskriptes. Meinem Lebensgefährten Jochen Hirschle schulde ich ganz besonderen Dank für seine fachkundigen Anregungen, Korr- turhilfen und Ermunterungen, mit denen er mir stets zur Seite stand. 5 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 2 Theoretische Ansätze zur Erklärung nationaler Differenzen im weiblichen Erwerbsverhalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 2. 1 Der wohlfahrtsstaatliche Erklärungsansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 2. 2 Der kulturelle Erklärungsansatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 2. 3 Das Zusammenspiel von Kultur und Struktur: Die Theorie des Geschlechter-Arrangements von Pfau-Effinger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 2. 4 Mikroökonomische Erklärungsmodelle: Der Einfluss individueller Ressourcen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39 2. 5 Das Verhältnis von Familienpolitik, Kultur, individuellen Merkmalen und der weiblichen Erwerbspraxis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43 3 Die Familienpolitik in Belgien, West- und Ostdeutschland. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 3. 1 Wohlfahrtsstaat und Erziehungsarbeit: Wie wirkt Familienpolitik auf eine mütterliche Erwerbsentscheidung? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 3. 2 Die Ausgestaltung der Familienpolitik in Belgien, West- und Ostdeutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Güntzel, J: Am Anfang war der Mensch
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch begibt sich auf eine Spurensuche. Es geht um den Menschen als lebendiges, denkendes und zu autonomem Handeln fähiges Wesen und um die Spuren, die er in den abstrakten Modellwelten des ökonomisch-theoretischen Mainstreams hinterlassen hat. Die vielbeschworene „Krise der ökonomischen Theorie“, die mit dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise des Jahres 2008 und der folgenden Jahre offenbar wurde, verlangt nach einer grundlegenden Neubesinnung: Was sind die fundamentalen, unverrückbaren Grundlagen, auf denen die Volkswirtschaftslehre fusst, oder besser gesagt, fussen sollte? Lernen lässt sich zunächst durch einen Blick auf die tiefen Einsichten, die bedeutende Ökonomen früherer Generationen über das Wesen und die Handlungsweise des Menschen gewonnen haben. Der Autor vertritt die These, dass vor allem ein falsches, oder doch zumindest ein übertrieben eindimensional reduziertes Menschenbild für den heutigen krisenhaften Zustand der Disziplin verantwortlich zu machen ist. Dies war jedoch nicht immer so, und es muss auch nicht so bleiben. Nur durch eine Besinnung auf die philosophischen Grundlagen der Volkswirtschaftslehre – und dabei insbesondere auf das Konzept der Intentionalität – kann erreicht werden, dass die ökonomische Theorie wieder zu dem wird, was sie sein sollte und was sie einst war: eine Wissenschaft vom Menschen, der auch in der ökonomischen Sphäre immer als ganzer Mensch in Erscheinung tritt. Dazu ist es allerdings notwendig, dass der Mensch in seiner Gesamtheit wieder ernst genommen wird. Der Mensch handelt immer als Ganzes, so lautet die zentrale Botschaft des Buches. Alle Versuche, menschliche Handlungen auf einige wenige und vorhersehbare Parameter zu reduzieren, müssen daher in die Irre gehen und können in letzter Konsequenz erheblichen Schaden anrichten. Der Autor hat eine Professur für Volkswirtschaftslehre an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg inne und verfügt über langjährige Erfahrungen in der angewandten Wirtschaftsforschung und in der Praxis eines Bundesministeriums. Er lehrt überdies an der Hochschule Ravensburg-Weingarten und forscht bevorzugt auf dem Gebiet der philosophischen Grundlagen der Volkswirtschaftslehre.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Essener Beiträge zur empirischen Wirtschaftsfor...
118,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die empirische Wirtschaftsforschung schlägt die Brücke von der reinen Theorie zu empirischen Aussagen über Sachverhalte in der Praxis. Sie ist in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen ein Schwerpunkt in Forschung und Lehre. Alle Autorinnen und Autoren dieses Buches arbeiten am Campus Essen oder haben einen Teil ihres akademischen Werdegangs in Essen absolviert. Das breite Spektrum unterstreicht die Anwendungsvielfalt empirischer Forschung in den Wirtschaftswissenschaften.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot