Angebote zu "Unsere" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Hef...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.12.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 2, 83. Jahrgang (2014). Unsere Alterssicherungspolitik, Titelzusatz: Gesetzliche Rentenversicherung: Sicherung des Lebensstandards oder nur Vermeidung von Altersarmut?, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Altersversorgung // Alterssicherung // Altersvorsorge // Ruhegeld // Politik und Staat, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 160, Abbildungen: 21 Schwarz-Weiß-Abbildungen, 13 Schwarz-Weiß-Tabellen, Gewicht: 302 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Hef...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 2 83. Jahrgang (2014). Unsere Alterssicherungspolitik ab 79.9 € als Taschenbuch: Gesetzliche Rentenversicherung: Sicherung des Lebensstandards oder nur Vermeidung von Altersarmut? Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Unsere Alterssicherungspolitik
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Unsere Alterssicherungspolitik ab 79.9 € als Taschenbuch: Private und betriebliche Altersvorsorge: Ist die Rentenlücke ohne grundlegende Reformen zu schließen? Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 3 83. Jahrgang (2014). Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Material Matters
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unsere gegenwärtige Wirtschaftsform ist eine Einbahnstraße. Ein System, das nach dem Prinzip: "Rohstoffe gewinnen, verarbeiten, gebrauchen und wegwerfen" funktioniert, hat sich von dem fundamentalen Gesetz des Lebens und der Erde entfernt - der Endlichkeit. Wollen wir uns und unserem Planeten eine Zukunft ermöglichen, muss es eine echte Alternative zu unserer Raubbaugesellschaft geben.Thomas Rau und Sabine Oberhuber setzen genau hier an und präsentieren ein bahnbrechendes Wirtschaftsmodell, in dem der Konsument nicht länger Eigentümer, sondern Benutzer ist und Abfälle der Vergangenheit angehören. Sie zeigen, dass in endlichen Ressourcen das Potential der unbegrenzten Möglichkeiten schlummert. Davon profitieren alle: die Konsumenten, die Produzenten und die Erde. Eine Utopie? Keineswegs. Die Autoren behaupten nicht nur, dass ihr Modell der Kreislaufwirtschaft funktioniert. Sie praktizieren es bereits."Unsere heutige Wirtschaftsweise führt zu immer mehr Konsum, Verschwendung undAbfall. Dieses Buch unterbreitet interessante Vorschläge, wie sich die Volkswirtschaft auf tatsächlich nachhaltigen Konsum ausrichten ließe und effektive Kreislaufwirtschaft funktionieren kann. Ein lesenswertes Buch."Prof. Dr. Claudia Kemfert Leiterin der Abteilung "Energie, Verkehr und Umwelt" am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance"Ein wichtiger Weckruf gegen den Irrtum des Postmaterialismus und gegen ein blindes Weiter so. An Rohstoffen ist Deutschland reich, nicht arm. Dieses Buch sagt was das bedeutet. "Prof. Dr. Günther Bachmann Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung"Thomas Rau und Sabine Oberhuber liefern das Material für eine neue, überfällige Diskussion: Wie können wir zukünftig gut leben ohne uns selbst und der nächsten Generation die Lebensgrundlagen zu entziehen? Die beiden Autoren liefern eine Antwort. Dieses Buch ist eine mutige Vision und eine Gebrauchsanweisung für eine Ökonomie im 21. Jahrhundert, ein Aufrüttler. Material matters."Prof. Dr. Martin R. Stuchtey, Universität Innsbruck; Gründer und Managing Partner von SYSTEMIQ"So spannend und verständlich wurde die Nutzen-statt-besitzen-Story bislang nirgends erzählt. Obendrein präsentieren die Verfasser eine interessante Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft, die es in sich hat und die Nachhaltigkeitsdebatte elementar bereichert." Prof. Dr. Niko Paech, führender Verfechter der Postwachstumsökonomie

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Material Matters
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Unsere gegenwärtige Wirtschaftsform ist eine Einbahnstraße. Ein System, das nach dem Prinzip: "Rohstoffe gewinnen, verarbeiten, gebrauchen und wegwerfen" funktioniert, hat sich von dem fundamentalen Gesetz des Lebens und der Erde entfernt - der Endlichkeit. Wollen wir uns und unserem Planeten eine Zukunft ermöglichen, muss es eine echte Alternative zu unserer Raubbaugesellschaft geben.Thomas Rau und Sabine Oberhuber setzen genau hier an und präsentieren ein bahnbrechendes Wirtschaftsmodell, in dem der Konsument nicht länger Eigentümer, sondern Benutzer ist und Abfälle der Vergangenheit angehören. Sie zeigen, dass in endlichen Ressourcen das Potential der unbegrenzten Möglichkeiten schlummert. Davon profitieren alle: die Konsumenten, die Produzenten und die Erde. Eine Utopie? Keineswegs. Die Autoren behaupten nicht nur, dass ihr Modell der Kreislaufwirtschaft funktioniert. Sie praktizieren es bereits."Unsere heutige Wirtschaftsweise führt zu immer mehr Konsum, Verschwendung undAbfall. Dieses Buch unterbreitet interessante Vorschläge, wie sich die Volkswirtschaft auf tatsächlich nachhaltigen Konsum ausrichten ließe und effektive Kreislaufwirtschaft funktionieren kann. Ein lesenswertes Buch."Prof. Dr. Claudia Kemfert Leiterin der Abteilung "Energie, Verkehr und Umwelt" am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance"Ein wichtiger Weckruf gegen den Irrtum des Postmaterialismus und gegen ein blindes Weiter so. An Rohstoffen ist Deutschland reich, nicht arm. Dieses Buch sagt was das bedeutet. "Prof. Dr. Günther Bachmann Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung"Thomas Rau und Sabine Oberhuber liefern das Material für eine neue, überfällige Diskussion: Wie können wir zukünftig gut leben ohne uns selbst und der nächsten Generation die Lebensgrundlagen zu entziehen? Die beiden Autoren liefern eine Antwort. Dieses Buch ist eine mutige Vision und eine Gebrauchsanweisung für eine Ökonomie im 21. Jahrhundert, ein Aufrüttler. Material matters."Prof. Dr. Martin R. Stuchtey, Universität Innsbruck; Gründer und Managing Partner von SYSTEMIQ"So spannend und verständlich wurde die Nutzen-statt-besitzen-Story bislang nirgends erzählt. Obendrein präsentieren die Verfasser eine interessante Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft, die es in sich hat und die Nachhaltigkeitsdebatte elementar bereichert." Prof. Dr. Niko Paech, führender Verfechter der Postwachstumsökonomie

Anbieter: buecher
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Hef...
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 2 83. Jahrgang (2014). Unsere Alterssicherungspolitik ab 79.9 EURO Gesetzliche Rentenversicherung: Sicherung des Lebensstandards oder nur Vermeidung von Altersarmut? Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung

Anbieter: ebook.de
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Unsere Alterssicherungspolitik
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Unsere Alterssicherungspolitik ab 79.9 EURO Private und betriebliche Altersvorsorge: Ist die Rentenlücke ohne grundlegende Reformen zu schließen? Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Heft 3 83. Jahrgang (2014)

Anbieter: ebook.de
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Material Matters
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unsere gegenwärtige Wirtschaftsform ist eine Einbahnstraße. Ein System, das nach dem Prinzip: "Rohstoffe gewinnen, verarbeiten, gebrauchen und wegwerfen" funktioniert, hat sich von dem fundamentalen Gesetz des Lebens und der Erde entfernt - der Endlichkeit. Wollen wir uns und unserem Planeten eine Zukunft ermöglichen, muss es eine echte Alternative zu unserer Raubbaugesellschaft geben.Thomas Rau und Sabine Oberhuber setzen genau hier an und präsentieren ein bahnbrechendes Wirtschaftsmodell, in dem der Konsument nicht länger Eigentümer, sondern Benutzer ist und Abfälle der Vergangenheit angehören. Sie zeigen, dass in endlichen Ressourcen das Potential der unbegrenzten Möglichkeiten schlummert. Davon profitieren alle: die Konsumenten, die Produzenten und die Erde. Eine Utopie? Keineswegs. Die Autoren behaupten nicht nur, dass ihr Modell der Kreislaufwirtschaft funktioniert. Sie praktizieren es bereits."Unsere heutige Wirtschaftsweise führt zu immer mehr Konsum, Verschwendung und Abfall. Dieses Buch unterbreitet interessante Vorschläge, wie sich die Volkswirtschaft auf tatsächlich nachhaltigen Konsum ausrichten ließe und effektive Kreislaufwirtschaft funktionieren kann. Ein lesenswertes Buch."Prof. Dr. Claudia Kemfert Leiterin der Abteilung "Energie, Verkehr und Umwelt" am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance"Ein wichtiger Weckruf gegen den Irrtum des Postmaterialismus und gegen ein blindes Weiter so. An Rohstoffen ist Deutschland reich, nicht arm. Dieses Buch sagt was das bedeutet. "Prof. Dr. Günther Bachmann Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung"Thomas Rau und Sabine Oberhuber liefern das Material für eine neue, überfällige Diskussion: Wie können wir zukünftig gut leben ohne uns selbst und der nächsten Generation die Lebensgrundlagen zu entziehen? Die beiden Autoren liefern eine Antwort. Dieses Buch ist eine mutige Vision und eine Gebrauchsanweisung für eine Ökonomie im 21. Jahrhundert, ein Aufrüttler. Material matters."Prof. Dr. Martin R. Stuchtey, Universität Innsbruck, Gründer und Managing Partner von SYSTEMIQ"So spannend und verständlich wurde die Nutzen-statt-besitzen-Story bislang nirgends erzählt. Obendrein präsentieren die Verfasser eine interessante Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft, die es in sich hat und die Nachhaltigkeitsdebatte elementar bereichert." Prof. Dr. Niko Paech, führender Verfechter der Postwachstumsökonomie

Anbieter: Dodax
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot
Sozialwissenschaftliche Handlungstheorien und n...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,3, Georg-August-Universität Göttingen, Veranstaltung: 'Soziale Normen und normabweichendes Verhalten - Ergebnisse der experimentellen Wirtschaftsforschung, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gesellschaft' ist ein sehr wichtiger Begriff, der oft in der Soziologie verwendet wird. Im allgemeinen wird sie als ein Verband von Menschen oder auch von Tieren angesprochen. Aber wir sprechen häufig von ,menschlicher Gesellschaft' statt Gesellschaft, weil eine Betrachtung der Gesellschaft auf der Analyse menschlichen Verhaltens basieren muss. In Wirklichkeit ist unsere Gesellschaft so kompliziert wie 'Netzwerke von Personen, die in ihrem Verhalten vielfältig miteinander verflochten sind und aufeinander einwirken.' (Vanberg 1975, 42) Aber unsere Gesellschaft hat ihre Regeln. Dies sind die sog. Normen, an die sich alltägliches Verhalten von den Gesellschaftsmitgliedern orientieren. In Kapitel 2 werden einige wichtige Begriffe behandelt, bevor wir das zentrale Problem über normabweichendes Verhalten berühren. In den USA gibt es einen weit verbreiteten Spruch ' Going through the red light is undoubtedly equal to trusting to chance.' Wenn du rote Ampeln auf der Strasse überfahren würdest, könntest du natürlich nicht dein Glück probieren, sondern ,glücklich' dich in Lebensgefahr begeben. Eben dies ist ein sog. normabweichendes Verhalten. Was ist Verhalten bzw. menschliches Verhalten eigentlich in der Soziologie? Wieso wird ein Verhalten als abweichend angesehen? In Kapitel 3 wird näher auf das normabweichende Verhalten eingegangen und die obengestellten Fragen beantwortet. Meistens wird das abweichende Verhalten als negativ bezeichnet. Es könnten die Interessen von Gesellschaftsmitgliedern geschädigt werden, der sozialen Ordnungen in unserem Alltagsleben widersprechen und negative Wirkungen auf die Gesellschaft auslösen. Wir haben vielfältige Normen, formelle oder informelle, rechtliche oder nicht-rechtliche usw. Aber wie können diese Normen wirklich von allen Mitgliedern befolgt werden und so weit wie möglich funktionieren? Dies ist genau das Ziel von sozialen Kontrollen. In Kapitel 4 kommt es zur Erklärung der Grundlage sozialer Kontrolle und zur Diskussion über ihre Hauptprobleme. Schliesslich wird eine Fazit als die Zusammenfassung angegeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.07.2020
Zum Angebot