Angebote zu "Ursachen" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Arbeitsmarktsituation im westdeutschen Groß...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeitsmarktsituation im westdeutschen Großhandel. ab 36 € als Taschenbuch: Umfang Ursachen und Auswirkungenen des Arbeitskräftemangels. Schriftenreihe des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Arbeitsmarktsituation im westdeutschen Groß...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeitsmarktsituation im westdeutschen Großhandel. ab 36 EURO Umfang Ursachen und Auswirkungenen des Arbeitskräftemangels. Schriftenreihe des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Finanzierungsrestriktionen bei Unternehmen
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frage, welche Rolle Unvollkommenheiten auf Kredit- und Kapitalmärkten für die Finanzierung von Unternehmen spielen, ist seit den siebziger Jahren ein zentraler Forschungsgegenstand der theoretischen ökonomischen Literatur. Die empirische Relevanz der gewonnenen Erkenntnisse wurde bislang aufgrund mangelnder Daten insbesondere für Deutschland kaum untersucht.Mithilfe moderner ökonometrischer Verfahren analysiert Claudia Plötscher die Gründe und Auswirkungen von Finanzierungsrestriktionen bei deutschen Unternehmen. Die notwendige Datenbasis hat sie am ifo Institut für Wirtschaftsforschung durch eine schriftliche Unternehmensbefragung aufgebaut. Untersucht werden die Ursachen der auffälligen Zurückhaltung von Unternehmen bei der Nachfrage nach Eigenkapital, die Rolle enger Beziehungen zwischen Banken und Unternehmen bei der Kreditfinanzierung sowie die Konsequenzen eingeschränkter Finanzierungsmöglichkeiten für das Investitionsverhalten der betroffenen Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Existenzgründung und Marktpositionierung von IT...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart (AKAD University Stuttgart), Veranstaltung: Master IT-Management, Sprache: Deutsch, Abstract: In Deutschland schafft es jede dritte Gründung nicht, die ersten drei Jahre zu überstehen. Laut der Studie "Ursachen für das Scheitern junger Unternehmen in den ersten fünf Jahren ihres Bestehens", welche vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie beim Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) 2010 in Auftrag gegeben wurde, sind, abgesehen von der unzureichenden Startfinanzierung, unerwartete Marktveränderungen und strategische Fehlentscheidungen die Hauptgründe für das Scheitern junger Unternehmen.Dies verdeutlicht, dass eine Geschäftsidee alleine nicht ausreicht. Die richtige Positionierung im Markt ist einer der wichtigen Punkte, die beachtet werden müssen. Mit diesem Assignment soll eine Beratung für die Positionierung von IT-Unternehmen konzeptionell dargestellt werden. Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Konzepts, mit dem man IT-Unternehmen zur Marktpositionierung beraten kann. Dabei soll die folgende Frage beantwortet werden: Wie können sich die IT-Unternehmen im Markt erfolgreich positionieren?

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Lohnrigiditäten im gemischten Lohnbildungssystem
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit in Deutschland würde man aus ökonomischer Sicht einen zurückhaltenden Kurs der Lohnpolitik erwarten, um einen zügigen Beschäftigungsaufbau zu ermöglichen. Tatsächlich aber senken Unternehmen selten die Löhne und sie reagieren auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eher mit Arbeitszeitreduktionen und/oder Entlassungen. Dieser Band gibt theoretische und empirische Antworten auf die Frage, welche Rolle das gemischte System der Lohnbildung, das Elemente der Privat- und Tarifautonomie umfasst, für die Lohnpolitik spielt: Können die Löhne nicht sinken, weil dem Tarifverträge entgegenstehen? Oder sinken sie nicht, um individuelle Vereinbarungen einzuhalten und die Arbeitsmoral und -produktivität der Beschäftigten nicht zu gefährden? Friedhelm Pfeiffer untersucht exogene und endogene Ursachen von Lohnrigiditäten und weist die Existenz von tariflichen und nominalen Lohnrigiditäten in Deutschland nach. Die Höhe der daraus resultierenden Lohnaufschwemmung wird mit ökonometrischen Modellen abgeschätzt, ebenso wie deren mikro- und makroökonomische Konsequenzen für Arbeitsplatzsicherheit und Beschäftigung. Der Autor zeigt Wege und Irrwege einer beschäftigungsorientierten Lohnpolitik auf.Friedhelm Pfeiffer ist Wirtschaftswissenschaftler am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und an der Universität Mannheim.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ökonomie der Sicherheit.
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ursachen der Bedrohung durch Terrorismus und organisierte Kriminalität sowie die gesamtwirtschaftlichen Folgen sind in den vergangenen Jahren Gegenstand ökonomischer Forschung geworden. Dabei ging es zunächst um die Folgen terroristischer Anschläge für die Gesamtwirtschaft und für spezielle Sektoren (wie Tourismus, Luftfahrt und Versicherungen). Betrachtet wurde auch die Finanzierung von terroristischen Organisationen. In jüngerer Zeit werden auch Themen wie die Wahrnehmung von terroristischen Aktivitäten in der Bevölkerung und die Effektivität von Anti-Terror-Maßnahmen (beispielsweise von Nacktscannern oder der Videoüberwachung) diskutiert. Aus diesen Forschungsansätzen werden Prioritäten und Handlungsoptionen für die Wirtschafts- und Sicherheitspolitiken abgeleitet. Das Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung 4/2009 "Ökonomie der Sicherheit" stellt zu den genannten Forschungsfragen theoretische sowie empirische Studien vor und gibt damit die Bandbreite des noch neuen Forschungsansatzes wider.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die gläserne Decke. Mythos oder Realität in den...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, Sprache: Deutsch, Abstract: Gibt es die gläserne Decke, die Frauen zwar die Sicht nach oben zu den Führungsebenen frei lässt, welche aber sehr schwer zu durchzustoßen ist? Ist diese gläserne Decke vielleicht schon lange ein Mythos oder ist sie viel mehr eine Realität in den Köpfen von Männern und Frauen? Themen wie Frauenquote und Frauen in Führungspositionen sind in den Medien nach wie vor aktuell. Es gibt zahlreiche Foren, Veranstaltungen und von der Politik in Auftrag gegebene Studien zum Thema Frauen und Führung. Unter dem Begriff gläserne Decke werden Gründe, die für die Unterrepräsentanz an Frauen in Führungspositionen auschlaggebend sind, zusammengefasst. Diese Unterrepräsentanz ist nach wie vor so hoch, dass man im Hinblick auf die gläserne Decke schwerlich von Zufall sprechen kann.In der vorliegenden Arbeit wird die Frage erörtert, ob die gläserne Decke ein Mythos oder vielmehr doch Realität in den Köpfen ist. Zunächst wird die Bedeutung der Metapher gläserne Decke definiert und die Unterrepräsentanz von Frauen in Führungspositionen mittels Untersuchungen des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung belegt. Im ersten Schritt werden anhand von Büchern, Broschüren und Zeitschriften Argumente, welche die gläserne Decke zum Mythos erklären, genannt.Der Fokus der Arbeit wird auf die einzelnen Ebenen und Ursachen, die die gläserne Decke zu Realität machen, gelegt. Unter Zuhilfenahme von Büchern und Broschüren zum Thema Führung und Frauen sowie aktuellen Studien und Untersuchungen werden drei Ebenen und mögliche Ursachen herausgearbeitet, aus welchen sich die gläserne Decke zusammensetzt. Als erste Ebene der gläsernen Decke werden die strukturellen, kulturellen und personellen Barrieren, welche Frauen den Weg in die Führungspositionen versperren, aufgezeigt und beschrieben. Als zweite Ebene werden die einzelnen Mentalitätsmuster in den Köpfen von drei verschiedenen Männertypen charakterisiert und erörtert. Als dritte Ebene der gläsernen Decke werden die Denkmuster und Barrieren in den Köpfen der Frauen behandelt. Nachfolgend wird aufgezeigt, wie gegen die gläserne Decke vorgegangen werden kann. Anschließend wird ein Fazit gezogen, abgeschlossen wird die Arbeit mit einem Ausblick.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Psychologie, Wachstum und Reformfähigkeit
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Institutionen des Arbeitsmarktes, die Sozial- und Steuersysteme stehen angesichts des demographischen Wandels und der Globalisierung unter einem beständigen Reformdruck. Die Politik tut sich schwer damit, Akzeptanz für Reformen zu finden. Ein interdisziplinäres Team aus Ökonomen und Psychologen befasst sich in dieser Studie mit den möglichen Ursachen des Reformstaus. Dabei kommen auch Erklärungsansätze der Behavioral Economics zur Anwendung, bei denen die Annahme der strengen Rationalität aufgegeben wird.In einer Vielzahl von Experimenten, Länderfallstudien und ökonometrischen Untersuchungen wird nachgewiesen, dass aus der Verhaltensökonomie bekannte Phänomene von Relevanz zur Erklärung von Reformwiderständen sind. Darüber hinaus deuten die empirischen Einsichten aber auch auf Ansatzpunkte für Bemühungen zur Verbesserung der Reformakzeptanz. So wirken die Wahrnehmung der Unvermeidbarkeit einer Reform und eine höhere Transparenz der mit dem Status quo verbundenen Kosten akzeptanzfördernd. Außerdem können Reformexperimente bei der Überwindung des Reformstaus helfen, weil diese Reformgewinnern ein Gesicht geben und das Potenzial von Reformen auch aus individueller Perspektive sichtbar machen.Das Buch richtet sich an alle, die sich für Grundsatzfragen der Wirtschaftspolitik in Wissenschaft und Politik interessieren.Die Autoren sind ausgewiesene Wissenschaftler aus den Bereichen der empirischen Wirtschaftsforschung und der Wirtschaftspsychologie.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung der relativen Einkommensarmut i...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,3, Universität Hamburg, Veranstaltung: Verteilung, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der relativen Einkommensarmut in Deutschland. Zuerst werde ich zur Untersuchung der Entwicklung, den ersten Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung der BRD (ARB) zur Hilfe nehmen. Betrachtet wird der Zeitraum 1973-1998, welche Gruppen besonders betroffen waren und welche möglichen Ursachen es für die vorliegende Entwicklung gibt. Des Weiteren werde ich die These überprüfen: 'Wer wenig verdient, profitiert auch weniger von gesamtwirtschaftlichen Einkommenssteigerungen.' Ausserdem werde ich die Ergebnisse des Armutsberichtes der Bundesregierung mit den Ergebnissen des Armutsberichtes der Hans-Böckler-Stiftung vergleichen und untersuchen, welche Unterschiede es in den Datengrundlagen gibt. Da der Bericht die letzten aktuellen Daten aus dem Jahr 1998 enthält, werde ich darstellen, welche Entwicklungen es seitdem gegeben hat. Als Datengrundlage werden mir die Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung (DIW) und die Datenreporte des Statistischen Bundesamtes dienen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot